Lerne warum Reiche reich werden und Arme arm bleiben

Lerne warum Reiche reich werden und Arme arm bleiben
Lesezeit: < 1 Minute

Wenn du dann hinsichtlich deiner finanziellen Situation einen Überblick gewonnen hast, dann kannst du daran gehen, detaillierte Sparpläne zu erstellen.

Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit, Geld zu verdienen. (John Davison Rockefeller)

Und hier kommt nun der entscheidende Unterschied zwischen Menschen, deren Vermögen stetig wächst und Menschen, die es nie schaffen werden, sich ein größeres Polster aufzubauen.

Reiche Arme
haben die vollkommene
Kontrolle über Ihre Finanzen
leben von Gehalt zu Gehalt und geben oft mehr aus, als sie verdienen
(Dispositionskredit)
Investieren in Wertpapiere und
lassen ihr Geld für sich arbeiten
arbeiten physisch, tauschen ihre
Freizeit gegen Geld
investieren langfristig
(über 20 Jahre und mehr)
investieren kurzfristig in Konsum,
machen Konsumschulden
Nutzen den Zinseszins-Effekt und haben bis zu 6% Wachstum
im Jahr
Sparen ihr Geld auf dem
Tagesgeldkonto mit 0,25% Wachstum im Jahr

In welcher Spalte würdest du dich einordnen?

Hat es Click gemacht?

Du brauchst nur 3 Dinge für deinen Erfolg

Zeit + Sparplan + Wertpapiere

Dazu folgender Gedanke:

Überlege einmal, wie viel Zeit du vielleicht manchmal investierst, bevor du Kleinigkeiten wie eine Kaffeemaschine anschaffst. Du vergleichst und recherchierst ausführlich. Daher solltest du dir ausreichend Zeit dafür nehmen und detailliert überlegen, wie du dein Geld (entscheidend) vermehren kannst. Dazu ein bekannter Ausspruch:

„Es ist besser wenn du eine Woche darüber nachdenkst, wie du dein Geld anlegst, als eine Woche zu arbeiten“.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*