Damit dein Vermögensaufbau nicht zum unnützen Marathonlauf wird

Damit dein Vermögensaufbau nicht zum unnützen Marathonlauf wird

Vergleichen wir doch einmal deinen Vermögensaufbau mit einem Marathonlauf (42.2 Kilometer), beides erfordert Training und Ausdauer.

Wir beschreiben später auch detailliert, wie du dein Vermögen aufbauen kannst, geben dir aber schon jetzt grundsätzliche Hinweise betreffend der diesbezüglichen Taktik und Strategie.

Ein ganz wichtiger Tipp, wie du auf jeden Fall auch ein langfristiges Ziel erreichen kannst, ist es, einen automatisierten Sparplan einzurichten, bei dem du monatlich einen bestimmten Betrag entweder vom Girokonto abbuchen lässt und/oder in Wertpapieren (weiter) investierst. Nach dem Motto „Auch Kleinvieh macht Mist“, selbst bei kleinen Beträgen sammeln sich nach Jahren auch beachtliche Zinsen an ( Zinseszins Effekt) (bedeutet, dass Zinsen, die du nicht behebst und diese somit dem Kapital zugeschlagen werden. Im nächsten Jahr werden die Zinsen dann von der Summe Kapital + Zinsen berechnet).

Eine wichtige Tatsache muss ich hier noch mal ganz deutlich betonen: Kein Vermögen ohne Verzicht

Du kannst dir kein Vermögen aufbauen, wenn du nicht irgendwo verzichtest! Ohne Verzicht ist es nur sehr schwierig, größere Mengen an Geld zu sparen. Ich für meinen Teil verzichte darauf, auswärts essen zu gehen. Selbst dem Kaffee to go widerstehe ich. Ein Freund von mir stellte mithilfe seiner Finanz-App fest, dass er monatlich 200€ für belegte Brötchen beim Bäcker ausgibt. Diese Erkenntnis traf ihn hart.

Du musst dir also ganz genau überlegen, auf welchen „kleinen“ und „großenLuxus du verzichten wirst. Halte deine Vorsätze schriftlich fest! Ein paar Spartipps

Wie beim Marathonlauf, bei dem die Läufer nach bestimmten, bereits gelaufenen Distanzen überprüfen, ob sie zu langsam oder auch zu schnell sind, solltest du in gewissen Zeitabständen nachrechnen, wie es mit der Erreichung deines Ziels aussieht.

Starthilfe für dein Haushaltsbuch

Für den Laptop oder PC zu Hause

Aquamarin Haushaltsbuch

Hier noch ein paar andere Gratis-Haushaltsbücher in einer Übersicht

Die Besten Finanzapps für deine Handy oder Tablet

  • Finanzguru : Diese App gehört zu den beliebtesten Finanz-Apps. Du kannst ohne großen Aufwand alle Kosten mit wenigen Klicks verwalten. Sie hat die besten Bewertungen im Googel Play Store.
  •  Mint: Hier kannst du nicht nur deine Kosten verwalten, sondern die auch eine persönliches Budget festlegen, welches du ausgeben möchtest / darfst. Die App alarmiert dich, wenn deine Ausgaben deine Budgetierung übersteigen.
  • Splitwise : Diese App ist für die Partymäuse unter euch, die oft und gerne mit Freunden ausgehen. Es ist oft mühsam die Kosten für Speisen & Getränke zu summieren oder zu teilen. Sie eignet sich auch hervorragend für WGs.
  • Finazblick: Hier hast du den Überblick über alle Finanzen mit einem intuitiven Menü. Diese App ist sehr beliebt, weil sie komplett kostenlos ist.
  • Meine Finazen: So wie der Name es schon sagt, behältst du mit dieser App deine Finanzen mithilfe von Statistiken und Diagrammen super im Blick. Das Besondere an dieser App ist, das du eine Excel Datei importieren kannst, deren Werte dann in Form von Balkendiagrammen auf deinem Handy angezeigt werden .

Das sind nur ein paar der besten Apps, die es auf dem Markt gibt. Du solltest dir die App nach deinen Bedürfnissen und deiner Lebenssituation entsprechend aussuchen. 

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. Etwa 75 % aller Erfolge liegen darin, den ersten Schritt zu tun und diesen solltest auch du nunmehr bei deinem Vermögensaufbau setzen. -
  2. 8 praktische Spartipps im Alltag und besonders für Eltern mit kleinen Kindern -
  3. Spartipp 8 Praktiken: Versicherung, Abo, Spielzeug, Fastfood usw. -
  4. Lerne warum Reiche reich werden und Arme arm bleiben -
  5. 75% aller Erfolge liegt beim Vermögensaufbau darin, den ersten Schritt zu tun -

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*